Referenzen

Über einen Zeitungsartikel wurde ich auf ein älteres Ehepaar aufmerksam, welches Ärger mit einer Behörde hatte und sich ungerecht behandelt fühlte. Ich rief die Leute an, weil ich mich in meiner damals noch Eigenschaft als kritische Bloggerin für den Fall interessierte und die alte Dame war sehr erfreut darüber, denn es stellte sich heraus, dass die Frau bereits mehrere Anwälte konsultiert hatte, die es allesamt abgelehnt hatten, die Eheleute im Rahmen einer Klage vor dem Verwaltungsgericht gegen eine Verfügung der Stadt, in der diese Leute wohnen, zu vertreten!

Ich bot der Frau also an, für sie ein entsprechendes Schreiben gemäß ihren inhaltlichen Vorgaben aufzusetzen, und ich führte dann über anderthalb Jahre für die alten Leute den entsprechenden Schriftverkehr mit dem Verwaltungsgericht und der Behörde, denn es macht mir Freude, anderen Menschen und insbesondere hilflosen alten Leuten, wie diesem Ehepaar, genau wie meinen Eltern auch helfen zu können! Und Schreiben ist für mich keine Arbeit, sondern Vergnügen, erst Recht, wenn es einem guten Zweck dient! Die Dame wusste ganz genau, was sie wollte, konnte dies aber selbst nicht gut ausgedrückt zu Papier bringen, was ich für sie übernahm. Sie prüfte dann meine Schreiben detailliert, ob diese Ihren Wünschen entsprachen und Änderungswünsche von Ihrer Seite wurden entsprechend vorgenommen

Und genau so würde meine Dienstleistung für Sie auch aussehen: Sie sind und bleiben Herr oder Frau Ihrer Angelegenheit und bestimmen, was wie zu Papier gebracht wird! Und Sie sind natürlich auch persönlich verantwortlich für den Inhalt der Schreiben, die von Ihnen selbst in Ihrem Namen an die entsprechende Institution geschickt werden!

Bei der Unterstützung dieser alten Eheleute habe ich gemerkt, dass es mir liegen würde, eine solche Arbeit, in der ich auch meine schreibtechnischen Fähigkeiten einbringen kann, professionell zu betreiben, denn es bereitete mir, wie gesagt, sehr viel Freude! Es ist mir ein Anliegen, insbesondere Menschen zu helfen, die mit der Situation überfordert sind! Und was kann man besser leisten, als eine Arbeit, die man gerne tut?

Auch meine mittlerweile verstorbenen Eltern unterstützte ich tatkräftig im Umgang mit Ämtern, Behörden und sonstigen Dienstleistern und weiß daher aus Erfahrung, dass bestimmte Institutionen leider doch immer wieder versuchen, die Hilflosigkeit alter Menschen auszunutzen! Ich konnte meine Eltern durch schriftliche Stellungnahmen zum Sachverhalt diverse Male vor finanziellem Schaden bewahren, den man ihnen ungerechtfertigter Weise zufügen wollte! Leider ist das keine Seltenheit, wie man auch immer wieder in einschlägigen Fernsehberichten sehen bzw. in der Tagespresse lesen kann!

Die „Verwaltungstätigkeit“, die im Rahmen meiner Vorsorgevollmacht für meine ab einem gewissen Zeitpunkt immerhilfsbedürftigeren Eltern anfiel, war sehr zeitaufwendig, aber ich lernte sehr viel dabei im Umgang mit Behörden und sonstigen Institutionen! Und genau diese insgesamt 5jährige Erfahrung in der Wahrnehmung der (schriftlichen) Interessen meiner Eltern bringe ich gerne in meine Tätigkeit für Sie ein!

Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, wenn Sie Hilfe brauchen:

Kontakt und Impressum